Hallo Ihr Lieben,

erst einmal ein "herzliches Dankeschön", an alle die diesen Blog lesen,
es ist unglaublich aber der Blog wird diesen Monat 1 Jahr! Was in einem Jahr alles passiert ist unfassbar, wenn man diesen Virus der die Welt komplett lahm gelegt hat, mal nur für einen Moment ausser acht lässt, was bei all den Maßnahmen die jetzt noch wirken, nicht ganz so einfach ist. Es ist bei den meisten doch schon im eigenen kleinen Micro Kosmos genug los. Man bekommt ein Kind, gewinnt oder verliert Freunde, Menschen sterben, du willst umziehen, hast tausend neue Ideen die du umsetzen möchtest oder obwohl du der besten Freundin noch gut zuredest, der Typ der in ihrem Leben den Anschein macht gar nicht so verkehrt zu sein, ein bisschen Geduld mit ihm zu haben,  sich dann aber zeigt, dass von "Mr. Inkognito" so gar nichts von sich aus kommt, oder er seine Maske einfach nicht ablegen möchte, kannst du ihr nur sagen, egal wie "schön die wundervollen blauen Augen" sind die dich angeschaut haben, " vielleicht war es einfach nicht der richtige Typ". Dann hilft nur eines, aufzustehen, dass "Krönchen zu richten" und weiter zu gehen. So viel aus der Ecke der sehr kurzen Analyse eines  Micro Kosmos.




Wie kam es überhaupt dazu das dieser Blog entstand? Im besten Fall hat man das Glück, mit Menschen die man für die Zusammenarbeit bezahlt, ein gutes Verhältnis zu haben, die dich im Rahmen der Möglichkeiten gut kennen und dir Tipps geben, die dich schneller nach vorne bringen können. In meinem Fall war das so und ich bekam eines Tages den Tipp: " Frau Esslinger schreiben sie einen Blog" Naja, meine erste Frage war, was soll ich denn da schreiben? Nicht das ich nicht schon immer genug zu sagen hatte oder mir Fachwissen fehlte um etwas weitergeben zu können, aber einen Blog? Gut, dachte ich und schaute mich auf anderen Blogs um, denn ohne Recherche sollte nichts abgelehnt werden, was vielleicht erfolgreich sein könnte. Stellte aber fest, das worüber berichtet wurde und das darf jeder für sich selbst entscheiden, über die neuesten Inhaltsstoffe der neuesten Creme zu berichten, erschien mir nicht passend. Arbeitete ich doch mit Hochdruck daran Kosmetik zu verwenden, die meine Kunden nicht durch Zusatzstoffe schaden oder die keiner im Körper haben möchte. Und nicht das der Eindruck entsteht, meine Kunden nicht über  wichtiges informieren zu wollen, aber das passte einfach nicht zu meiner Arbeit, zu meinem Studio und schon gar nicht zu mir! Dies teilte ich meinem Gesprächspartner  mit und bekam sofort zu hören: "Es ist Ihr Blog schreiben sie doch was Sie wollen" ok das gefiel mir besser und nur am Rande: die Zahlen dieses Blogs gingen manchmal in den Keller, wenn ich dachte, ich informiere fachkundig auch mal über gute Produkte.  Aber wenn ich mich mit einem Thema und meinen für manchen " seltsamen Titeln" hinsetzte und mir die Worte durch die Finger laufen ließ ohne mir darüber Gedanken zu machen, erreichten diese Texte die höchsten Zahlen an Interessenten. Soviel zum mathematischen Teil. "Mein Blog" war geboren, wie aufgeregt ich war als ich den ersten Artikel veröffentlichte. Oh das glaubt mir niemand, der mich kennt. Aber es ging alles gut, alle Sorgen umsonst, es kam immer mehr Zuspruch und dann war irgendwie kein halten mehr in Sicht.



Ich freue mich sehr darüber, manchmal kann ich euch erzählen, was ich erlebt habe und euch vielleicht ein bisschen Mut machen.  Durch meine "Selbstprojekte" z.B. die meinen Weg zeigen das eben "nicht alles perfekt" ist im Leben und es auch nicht zu sein braucht. Ich schreibe mit "meinem Herzen" und möchte Menschen auch dort erreichen. Ich bin genervt von einer Zeit, in der alle "mit schwimmen" und tun was "man zu tun" hat, statt zu verstehen, dass das Leben eben auch "Leben" braucht. Manchmal möchte ich ganz laut schreien, macht eure Köpfe mal aus "nur einen Moment" und hört doch mal zu was die Stimme aus eurem "Herz" euch zu sagen hat. Könnt ihr das noch? Und deshalb ist ein Wandel nötig in einer Welt, die so sehr geprägt ist von Perfektionismus,  Ego und Kälte, wo wegen Geld so viel Beschissen wird, Frauen und Mädchen in den Wahnsinn getrieben sind weil sie einem bestimmten Bild zu entsprechen haben. Das Endlich eine Veränderung kommt und sie kommt, langsam immer mehr und das ist ganz wundervoll. "Be yourself, sei du selbst"  ist der Slogan meines Geschäftes, der euch begleiten soll, die beste Version deiner Selbst zu sein, damit ihr "nie vergesst" wie zauberhaft, wunderbar, wunderschön, einzigartig und Beautyful-Du jede und jeder einzelne ist.

Ich "Danke", den Menschen, die mich dazu gebracht haben,"meinen Visionen" und "Träumen" immer wieder zu folgen, egal wie verrückt, bunt und anders diese immer waren und sein werden. In Zeiten in denen alles weggebrochen ist, ich manches mal an meinem Weg, der so schön ist gezweifelt habe. Danke, für euer "da sein", für die Herausforderung mich dem zu stellen was ich mit Liebe und aus vollstem Herzen mache, um meiner Berufung zu folgen!


Habt es gut ihr Lieben!

Eure Tatjana Esslinger